Bogensport mit Eventmeile1


Du darfst gespannt sein. Beim traditionellen Bogenschießen findest du schnell deine Balance aus Technik, Kraft und Konzentration. Wie einst Robin Hood, spürst du den Zug der Sehne in den Fingerspitzen, bringst Kimme und Korn zur Deckung und schickst den Pfeil auf die Reise. Das typische Sirren klingt wie Musik in deinen Ohren. Nach einem eleganten Flug durchbohrt der Pfeil sein Ziel. Volltreffer!

Agiere jetzt pfeilschnell und erbeute deinen Gutschein.


Bogen schießen

bei uns in der Eventmeile1

Bogenschießen

und danach ab an die Bar

Click Me!

Bogenanlage mieten

direkt bei dir oder deinem Hotel

Bogenanlage mieten

inkl Guide und Leihausrüstung

Click Me!

Ausflug in die Geschichte

Der Recurvebogen ist ein klassischer Sportbogen, der sich durch seine flexiblen und austauschbaren Wurfarme auszeichnet.

Der Begriff recurve stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie biegen oder umbiegen. Bei einem Bogen bezeichnet das die besondere Form des Aufbaus. Einen modernen Recurvebogen erkennen Sie auf dem ersten Blick an seinen speziell gestalteten Wurfarmen, die eine deutliche Biegung aufweisen.

Das hat nicht nur optische Gründe, sondern dient dazu, dass der Bogen beim Spannen deutlich mehr Energie auf den Pfeil übertragen kann. Diese Art von Bögen kennt man auch unter der Bezeichnung Reflexbogen oder auch Take-Down-Recurvebogen.

Archäologen schätzen, dass das technische Grundprinzip den Menschen schon etwa seit dem siebten Jahrtausend vor Christus aus der Region des heutigen Spaniens bekannt ist. Recurvebögen konnten aufgrund der zusätzlich in der Kurve der Wurfarme gespeicherten Energie sehr weit schießen und wurde sowohl zur Jagd, als auch im Krieg eingesetzt. In Europa finden sich erste Hinweise auf diese Bogenschießtechnik etwa im 3. Jahrtausend vor Chr. Besonders im Bereich des Orients waren sie lange Zeit weit verbreitet und wurden zu einem Symbol der Herrschaft und der Unterdrückung von Sklavenvölkern.